Networking: So klappt's.

Aktualisiert: 12. Feb 2019

10 Tipps für Networking-Muffel

Ohne Netzwerk bist du alleine. Das kann nicht gut sein, weder für deine soziale Entwicklung noch für dein Business. Nur - wie macht man das?

Hast du auch keine Lust auf sogenannte Networking-Veranstaltungen? Überall werden sie hoch angepriesen, aber wenn du dann dort bist, fühlst du dich ausgestellt, weisst nicht was mit wem reden und möchtest am liebsten nach Hause?

Da ich keine Lust mehr auf diese Art von Zeitvertreib hatte, habe ich mir zum Ziel gemacht, das Thema Networking zu mastern. Hier meine learnings:




  1. Bleib in Kontakt. Denk einmal nicht an die neuen Kontakte, die es zu schliessen gilt. Erinnere dich an die alten Schulkammeraden, Arbeitskollegen, Weiterbildungs-Leidensgenossen etc. und halte den Kontakt aufrecht. Du wirst merken, du hast bereits ein viel grösseres Netzwerk als angenommen.

  2. Wenn du neue Leute kennen lernst (auch wenn es auf einem Kindergeburtstag ist), frag sie nach ihrer beruflichen Tätigkeit und erzähle ihnen von deiner.

  3. Um deinen Job oder deine Tätigkeit kurz und verständlich rüber zu bringen, solltest du dir einen perfekten Elevator Pitch parat legen. Das Wichtigste in einem klaren, einfachen Satz.

  4. Erwarte keine konkreten Leads beim ersten Kontakt. Das Ziel ist erst einmal Kennenlernen und Vertrauen aufbauen.

  5. Scheue dich nicht, nach Kontaktdaten zu fragen und gib deine Visitenkarten auch weiter. Viele Leute haben Hemmungen, das zu tun. Warum eigentlich? Vielleicht ist jemand froh, dich später kontaktieren zu können.

  6. Follow up: Melde dich und bedanke dich für das Gespräch.

  7. Iss deinen Lunch nicht allein! Mittagessen muss jede(r). Warum nicht gleich mit jemandem abmachen? Wenn du immer mit den gleichen Leuten abmachst, verpasst du eine grosse Chance. Wechsle ab, so triffst du jeden Tag jemand anderes und erweiterst deinen Horizont.

  8. Vernetze dich auf Social Media. Das alleine ist zwar kein Netzwerken, es hilft aber, in Kontakt zu bleiben.

  9. Pflege dein Netzwerk. 3x/Jahr gilt als Faustregel, d.h. melde dich 3 Mal pro Jahr bei jedem deiner Kontakte. Das kann einen Weihnachtskarte, ein kurzes Telefonat oder ein Lunch sein.

  10. Teile wertvolle Infos mit deinem Netzwerk! Wenn du Mitarbeitende oder Kunden für ein bestimmtes Projekt suchst, schreibe dein Netzwerk ungeniert an. Wer weiss, vielleicht hat jemand genau auf diese Nachricht gewartet. Empfehlungen, interessante Artikel und links können genauso dazu dienen, bei jemandem in Erinnerung zu bleiben. Scheue dich auch nicht, dein Produkt oder deine Dienstleistung deinem Netzwerk anzubieten. Wenn du nicht für dein Unternehmen einstehst, wer soll es dann tun?


Du wirst sehen, mit einem konkreten Plan zur Hand macht es viel mehr Spass. Wie du es schaffst, auf einer Networking-Veranstaltung Gespräche zu eröffnen und dich dabei wohl zu fühlen, erfährst du in diesem Artikel.


Mehr zum Thema Selbst-Marketing spezielle für Frauen gibt es in diesem Workshop.


#Selbstmarketing #Auftreten #Körpersprache #souverän #Kommunikation #Networking #Coaching #Karriere #Erfolg #Empoweringwomen #Businessfrauen

134 Ansichten

Sandra aus Pfungen, Sozialarbeiterin FH

  • LinkedIn Social Icon
  • Instagram
  • Pinterest Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon