LMU_Podcast_Cover_mittel.jpg
Podcast
Eigenverantwortung

Gibt es noch Lebensbereiche, in denen du die Verantwortung abschiebst? Deine Vorgesetzten, deine Eltern, die Gesellschaft oder deine Vergangenheit dafür verantwortlich machst, wie es dir jetzt geht?
Mir begegnen immer wieder Denkweisen, die darauf hinweisen, dass wir nicht die volle Verantwortung für unser Leben übernehmen. Und das hat fatale Folgen. Wir bleiben passiv und warten, bis sich die Umstände ändern. Bis uns jemand ein perfektes Jobangebot macht oder sagt, was wir tun sollen.

Nur so geben wir die Macht über unser Leben und über unseren Erfolg ab. In Coaching beobachte ich beide Arten von Frauen. Die einen holen sich, was sie brauchen. Sie melden sich so oft wie möglich zum Coaching in den Gruppencalls, sie arbeiten ihre Worksheets durch und stellen jede Menge Fragen. Und dann gibt es andere, die nichts von dem machen und sich beklagen, dass sie nicht vorwärts kommen. Sie meinen dann, das Coaching Programm sei nicht genau das, was sie brauchen, sondern vielleicht ein Einzelcoaching. Dabei liegt es nicht am Programm, sondern daran, was sie sich daraus holen und was sie daraus machen.

Es gibt keinen Ersatz für Eigenverantwortung.

Hör mal rein! Und am besten abonnierst du den Podcast gleich auf deiner Lieblings-Plattform:

Jetzt anhören:
72Eigenverantwortung
00:00 / 16:50