Hello, is it me you're looking for?

Aktualisiert: 12. Feb 2019

11 Tipps für eine erfolgreiche Gesprächseröffnung beim Networking


Mit den besten Absichtern bist du zu dieser Veranstaltung gegangen. Bei der letzten Networking-Schulung hast du sogar gelernt, wie du gleichzeitig ein Sektglas, eine Serviette und ein Tellerchen mit Snacks in der einen Hand hältst, während du mit der anderen Leute begrüsst und Visitenkarten verteilst. Du sprühst vor Tatendrang und fühlst dich wohl in deiner Haut. Bis du am Empfang vorbei bist. Schluck. Der Weg bis zum Buffet erscheint dir wie eine Marathon-Strecke.

Ich selber hatte ein paar Mal das Vergnügen, an Networking-Schulungen und Knigge-Kursen teilzunehmen. Doch was ich dort gelernt habe, hat mich im Alltag eher gehemmt. Was hilft es mir, wenn ich weiss, was ich alles falsch machen kann?

Statt dessen habe ich es mir angewöhnt, mich mit ein paar Überlegungen vorzubereiten. Und dann erlaube ich mir, den Rest zu vergessen, einfach Ich zu sein und den Moment zu geniessen. Hier meine learnings:

  1. Ziel definieren. Was möchte ich erreichen? Suche ich einen Mentor? Auf welchem Gebiet? Einen neuen Arbeitgeber, Mitarbeitende für meine Abteilung oder Kunden für meine Dienstleistung? Bleib aber trotzdem offen und kreativ. Schon so manch skurrile Begegnung hat sich später als wertvoller Kontakt entpuppt.

  2. Gib dich zielsicher und selbstbewusst. Niemand soll dich aus Mitleid ansprechen. Schreite durch den Raum als hättest du ein Ziel. Such dir eine Person aus und stell dich selbstsicher mit ganzem Namen vor, begleitet von einem festen Händedruck.

  3. Fragen stellen. Die meisten Leute haben Angst vor Gesprächen mit Unbekannten, weil sie nicht wissen, was sie sagen sollen. Dabei kannst du Fragen sehr gut vorbereiten und du erfährst auch sehr viel mehr, als wenn du selber redest. Klassische Einstiegsfragen sind: Was machen Sie beruflich? Wie fanden Sie den Vortrag? Können sie etwas davon konkret umsetzen?

  4. Körpersprache: Halte Blickkontakt, dreh dich deinem Gegenüber zu. Eine leicht nach vorne gebeugte Haltung drückt Interesse aus. Eine schräge Kopfhaltung zeigt, dass du aktiv zuhörst. Ab und zu ein Lächeln einstreuen, aber bitte kein dämliches Dauerlächeln!

  5. Elevator Pitch bereit halten. Wenn du nach deiner eigenen Tätigkeit gefragt wirst, solltest du einen klaren und verständlichen Satz parat haben, in dem du in wenigen Sekunden erzählen kannst, was du machst.

  6. Such nach Gemeinsamkeiten. "When people are like each other, they like each other." Was habt ihr gemeinsam? Die Branche? Einen Akzent? Hobbies? Gerne Rotwein? Keinen Regenschrim?

  7. Pass dich auch in der Körpersprache deinem Gegenüber an. Spricht dieses schnell und leise, dann tu es ihm nach. Gestikuliert es gross, dann mach auch mit. Das nennt man "Pacing" und es hilft, sich auf die Welt des Anderen einzulassen.

  8. Meide negative Themen. Zugegeben, es ist oft leichter, über das Buffet oder den Service zu meckern, aber gute Stimmung ist so noch selten aufgekommen. Finde einen Anhaltspunkt, mit dem du das Thema wieder auf Positives lenken kannst.

  9. Such nach Möglichkeiten, deinem Gegenüber zu helfen. Sei es mit einer Idee, einem Kontakt oder einem Restaurant-Tipp.

  10. Nimm genügend Visitenkarten mit. Wenn du Visitenkarten von Anderen einsammelst, mach dir zeitnah Notizen auf der Rückseite, um dich später an das Gespräch zu erinnern.

  11. Frage NIE beim ersten Kennenlernen nach einem Gefallen. Das kannst du später noch machen, wenn die Beziehung sich gefestigt hat und du selber ganz sicher bist, dass du mit dieser Person etwas entstehen lassen möchtest.


Gratuliere! In Gedanken hast du diese Nuss bereits geknackt.

Da aber noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, nimm dir eine Zahl vor (z.B. "5") und führe bei der nächsten Gelegenheit 5 Übungs-Gespräche mit Unbekannten ohne Anspruch auf Perfektion. Danach kannst du Resümee ziehen und du wirst merken, dass es dir schon viel leichter fällt.


Wie du dein Netzwerk aufbaust, erfährst du in diesem Artikel und hier, wie du ein Gespräch mit Unbekannten eröffnest, zum Beispiel auf einer Networking-Veranstaltung.

Mehr zum Thema Selbst-Marketing spezielle für Frauen gibt es in diesem Workshop.


#Selbstmarketing #Auftreten #Körpersprache #souverän #Kommunikation #Networking #Coaching #Karriere #Erfolg #Empoweringwomen #Businessfrauen

80 Ansichten
  • LinkedIn Social Icon
  • Instagram
  • Pinterest Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon

© 2020 by Verena Tschudi Coaching GmbH |  Datenschutz |  Impressum |  AGB